SELBSTBEHAUPTUNG WERTVERMITTLUNG SPASS & BEWEGUNG

 

Was ist Kids-Kung Fu?

 

Kids-Kung Fu ist ein umfassendes Konzept in verschiedenen Lebensbereichen. Es ist ein effektives Selbstverteidigungsprogramm und ein Bewegungsangebot mit Schwerpunkt Selbstbehauptung.
 
Ziel ist es, jungen Menschen dabei zu helfen, zu aufrechten und willensstarken Individuen zu werden - und dabei Spaß zu haben. Spielerisch sollen Kinder lernen, sich in der Welt zurecht finden, sich zu positionieren und sich in anderen zu helfen.
 
Kinder
Das Programm hat eine vielseitige Struktur hinter der Philosophie des Kids-Kung Fu, die mit neuesten Erkenntnissen aus der Pädagogik, Medizin oder Kinesiologie aufbereitet wird.
 
Die teils konkreten, teils abstrakten Unterrichtsinhalte werden mit Hilfe von Spielen, Übungen und Wettbewerben kindgerecht und einfach umgesetzt, was sich an den schnellen Fortschritten der SchülerInnen bemerkbar macht.
 
 
 
Eltern, die sich entscheiden, ihr Kind an Kids-Kung Fu teilnehmen zu lassen, werden umgehend feststellen, dass ihr Sohn/ihre Tochter Selbstvertrauen entwickelt und dennoch freundlich und höflich seinen/ihren Mitmenschen begegnet.
 
Eltern und Kind
Insgesamt ist Kids-Kung Fu ein Bewegungsangebot in einer Vielschichtigkeit, die nur von wenigen anderen Angeboten geleistet werden kann. Es ist Teil eines Grundgedankens, der einen ein Leben lang begleiten kann.

Wie verhindert man, dass Kinder Opfer werden?
Bestimmt nicht, indem man aus ihnen kleine Soldaten macht. Besser ist es, ihnen zu helfen, Selbstvertrauen zu entwickeln. Deshalb führen wir Kinder langsam an die Kids-KungFu Techniken heran und verbessern so ihre Koordination.

 

 

 

 

Das steigert ihr Selbstbewusstsein. Sie trauen sich selbst mehr zu und entwachsen automatisch der Opfer-Rolle. Gespräche mit dem Wing Tjun-Lehrer sorgen dafür, dass die kleinen Kampfkünstler nicht nur wissen, wie sie sich gegen den Raufbold in der Schule wehren sollen, sondern auch was bei einer Bedrohung durch einen Erwachsenen zu tun ist.

Anti-Playstation-Programm
Fernsehen, Video, Playstation und Gameboy. Medien warnen bereits: Deutschlands Kinder leiden unter Bewegungsmangel. Vorbei die Zeiten, in den Kinder draußen spielten und der Ball in Nachbars Garten flog?

Sicher nicht, aber trotzdem nehmen elektronische Spielkameraden immer mehr Zeit in Anspruch.

Dem steuert Wing Tjun-Kung Fu entgegen. Wie bei den Erwachsenen Wing Tjunlern profitieren auch die Kids von den gesunden Bewegungsformen der chinesischen Kampfkunst. So beugen sie aktiv Haltungsschäden vor, die durch zu viele Bonuspunkte in der virtuellen Welt entstehen.

Sportliche Übungen sorgen außerdem dafür, dass die „Kleinen” nicht nur ihre Kondition steigern, sondern helfen Aggressionen, die sich bereits im Kindesalter aufstauen, verletzungsfrei abzubauen.

Abgerundet wird das Training durch theoretische Erklärungen und praktisches Umsetzen von Themen wie z.B. gute Umgangsformen, Aufmerksamkeit, Selbstdisziplin oder Hilfsbereitschaft (um nur einige zu nennen).

 

Training dem Alter angepasst
Für ein optimales Training haben wir die Kindergruppen in

1.Klasse Kids-Kung Fu (4 bis 6 Jahre)

2.Klasse Kids-Kung Fu (6 bis 8 Jahre)

3.Klasse Kids-Kung Fu (8 bis 12 Jahre)

4.Klasse Teen-Kung Fu (12 bis 15 Jahre)

eingeteilt.


In jeder Gruppe lernen die Kinder spielerisch wie man Probleme im Kindergarten, der Schule oder auf dem Spielplatz löst. Die Rollenspiele und körperlichen Übungen werden jeweils dem kleinen Kung Fu-Schüler angepasst.

 

Kids-Kung Fu stärkt die positiven Fähigkeiten

und macht SPASS !!!

 

WIE WIRD KIDS-KUNGFU UNTERRICHTET?

WER KANN KIDS-KUNG FU LERNEN?

HIER FINDEN SIE UNSERE TRAININGSZEITEN

NOCH FRAGEN? DANN BENUTZEN SIE UNSER KONTAKTFORMULAR!

 

Probetraining

Wing Tjun-Kung Fu Xanten

arbeitet mit den örtlichen Schulen und

Kindergärten im Bereich der Prävention zusammen.

 

Zudem empfiehlt die

Polizei Wing Tjun-Kung Fu Xanten

als geeignete Polizei-Sportstätte.